fbpx

Dein Urlaub voller Improtheater, Workshops & Spaß

"Play" Mallorca - 4.-11. Juli 2020

Sonne & Strand

entspannte Atmosphäre & neue Freunde

eigenes Hotel & deutsches Team

Unser "Play" bietet Einsteigern und auch erfahrenen Improvisierern die volle Vielfalt des Improvisationstheaters. In dieser Woche gibt es besonders viele Möglichkeiten, selbst aktiv zu spielen. Freut Euch auf eine aktive Woche voller Spaß und Kreativität, mit wunderbaren Trainern und etwa 35 Teilnehmern aus Deutschland, der Schweiz und Österreich.

In rund 33 Workshopstunden und drei Kursen á 2 Tagen kannst Du ganz viel Neues entdecken. Zusätzlich bieten wir Dir in der Play-Time an drei Nachmittagen zusätzliche Impulsworkshops (6 Themen zur Auswahl). Auch in zwei Teilnehmershows könnt Ihr Euch live auf der Bühne ausprobieren. Die Siesta am Nachmittag bietet viel Freizeit für den Strand, einen Ausflug in die nahe gelegenen Städtchen oder für Gespräche mit neuen Freunden. 

  • Programm

    Urlaub, Workshops und viel Bühnenzeit

    bis zu 35 Stunden Workshopzeit mit drei wählbaren Kursen plus optionaler "Play-Time" (ausführliches Programm)
  • Termin

    4. - 11. Juli 2020

    Kurse an 6 Tagen von 10 - 12.30 Uhr und von 17 - 19.30 Uhr
  • Ort

    unser wunderschönes Hotel unter deutscher Leitung für unsere Gruppe
  • Unterbringung

    flexible Zimmerkategorie
    Unterbringung wahlweise im Dreibett-, Doppel- oder Einzelzimmer (799 / 949 / 1.249 Euro - Frühbucherpreis)
  • Preis

    ab 799 Euro

    inkl. 6 Tage Workshops, Frühstücks- und Abendbuffets, Abendveranstaltungen, Flughafentransfers (jeweils Samstag zu festen Zeiten) & jeder Menge Lebensfreude
  • Fortbildung

    Weiterbildungs-Zertifikat
    Wir stellen automatisch ein Zertifikat über diese Weiterbildung (Teamführung, Moderation, Präsentation, Sozialkompetenz ) aus.

Atmosfair.de gibt Dir die Möglichkeit, Deinen CO2-Anteil zu kompensieren. Wir würden uns freuen, wenn auch Du diese Idee unterstützt.

Trainer und Team

  • Lena Försch

    Lena ist Schauspielerin und künstlerische Leiterin des Würzburger Ensembles Der Kaktus – Improvisation und Theater und Mitglied der Frankfurter Improtheater-Gruppe Der Fuchs. Mit ihren jeweiligen Ensembles konzipiert und spielt sie verschiedene Showformate und ist darüber hinaus bis über die Grenzen Europas hinweg unterwegs. Zuletzt war sie Gasttrainerin und -spielerin in Slowenien, Dubai und Kolumbien. Zu Lenas jüngsten künstlerischen Projekten gehört die Co-Produktion B-Sides mit Jim Libby von den English Lovers in Wien sowie die Regie Co-Regie des improvisierten Kammerstücks (No) Strings Attached. Wenn Lena nicht spielt oder unterrichtet, leitet sie das internationale Würzburger Improtheaterfestival, das 2020 seinen 19. Geburtstag feiert.

  • Birgit Linner

    Birgit Linner ist eine bekannte und gern gesehene  Improschauspielerin. Nach einer Ausbildung zur Zahnarzthelferin und zur Maler- und Lackiererin, wurde ihr komisches Talent für die Bühne entdeckt und seitdem wird sie gezwungen, zu spielen und zu unterrichten. Neben klassischem Stücken im Sensemble-Theater in Augsburg muss sie mit ihrem Duopartner Roland unter dem Namen linner&trescher ganz Deutschland und die Welt bereisen und improvisieren. Um Zähne kümmert sie sich überhaupt nicht mehr, aber sie hat immer noch ein Malerbusiness, das sie heimlich betreibt. Nach Mallorca fährt sie deshalb am liebsten mit, weil sie nur hier die Möglichkeit hat, ihr schweres Los durch Feiern zu vergessen. „GinGin“

  • Tom Friedländer

    Früh erkannte Tom seine Leidenschaft für Musik und Schauspiel und machte sie im Jahre 2004 zu seinem Beruf. Neben seiner Tätigkeit als Musiker und Schauspieler für das Scharlatan Theater, ist er mit seiner Gitarre und seinem Klavier in vielen Projekten zu bewundern. Also halten Sie in der nächsten Cocktail- oder Hotelbar gut Ausschau, er könnte es sein.....

    Seine Lieblingsfigur: Hardy Bauer
    Seine Leidenschaft: Spiele
    Lieblingszitat: "Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist, spielt weiter!" (William Shakespeare)

  • Norbert Deeg

    Norbert ist Frankfurter und hat fast 20 Jahre lang ModeratorInnen der ARD gecoacht. Seit gut 25 Jahren steht er auf der Bühne und immer wieder vor der TV-Kamera. Seinen ersten Improworkshop machte er bei Keith Johnstone – damals noch ohne zu wissen, was das eigentlich bedeutete. Danach saugte er alles an Impro-Impulsen auf, was er bekommen konnte: Loose-Moose in Calgary, iO und Annoyance-Theatre in Chicago, bei allen internationalen Trainerinnen, die ihm in die Quere kamen, als Teilnehmer und später Trainer bei Improtheater-Festivals weltweit. Mittlerweile ist er Mitglied bei Improtheatergruppen wie dem „Fuchs“, dem „Kaktus“ und „FGKH“. Außerdem spielt und trainiert er auch als Gast immer wieder für befreundete Ensembles öffentlich und im Business-Kontext.

  • Michaela Dudek (Team)

    Michaela bestand ihr Debüt in der ersten Klasse auf einer Bühne mit Schneewittchen und den anderen sechs Zwergen. Von da an war der Bund mit demTheater spielen besiegelt und sie begleiteten sich fortan. Berufliche und künstlerische Aktivitäten verbanden sich früh und auf dem Weg der Inspiration und Entwicklung findet sie 2010 die Improvisation und kommt an. Da hatte sie schon in Musicals gesungen und Theater gespielt, Seminare gehalten und unterrichtet, Führungskräfte in schwindligen Höhen trainiert, moderiert, interkulturelle Trainings konzipiert, Länder bereist, Events geleitet und drei Mal den Führerschein abgegeben. Seit 2014 ist sie Ensemblemitglied bei holterdiepolter!. Beruflich wendet sie sich ab 2015 dann ganz dem Improvisationstheater und seiner Methodik zu. Man findet die gebürtige Bayerin in Franken oder sonst wo, bereit, Chaos zu stiften, um im Anschluss für Unordnung zu sorgen - getreu dem Motto: "Mein Herz ist nicht ganz dicht: es kommt Liebe raus."
  • Ralf Schmitt (Team)

    Ralf Schmitt ist der kreative Kopf der Impro-Hotels. Alle Impro-Hotels finden unter seiner künstlerischen Leitung statt. Er ist als Trainer tätig und fungiert darüber hinaus als „Pilot" und zentraler Ansprechpartner. Er arbeitet seit über 15 Jahren als Moderator, Trainer und Impro-Schauspieler. Er fühlt sich auf der Bühne wie zu Hause. Mit weit über 3.000 erfolgreichen Auftritten im Rahmen von Firmengalas und Bühnenshows ist er ein Profi unter den Improcomedians und bietet Workshops und Trainings von höchster Qualität.
    Er ist Autor des Buches „Ich bin total spontan, wenn man mir rechtzeitig Bescheid gibt" und „Ich bin total beliebt, es weiß nur keiner". Als gebürtiger Franke lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern seit vielen Jahren in Hamburg.

  • Tanya Struck (Wellness)

    • Studium Sport- und Ernährungswissenschaften
    • Zertifizierte Yogalehrerin in Hatha Yoga, Yin Yoga und Power Yoga
    • Zertifizierte Massagetherapeutin für Ayurveda, Lomi Lomi, Hot Stone, Thai Yoga und klassische Massagen
    • Personaltrainerin
    • begeisterter Improneuling im Ensemble von ANNE BILLE in HH Bergedorf

Workshops

Level A = bis 200 Stunden, Level B = bis 350 Stunden, Level C = ab 350 Stunden  Impro-Praxis (Summe aus Workshop-, Proben- und Auftrittszeit)

Workshop-Block 1 (Sonntag & Montag)

Just for Fun - Birgit Linner (ab Level A)

Es gibt Grundregeln beim Improvisieren, die leicht und mit Spaß zu erlernen sind. Wer sie beherrscht kann mit jedem Menschen, der sie auch kann, Szenen kreieren. Wir wollen sie zusammen kennenlernen und ausprobieren. Ohne Tabus, ohne Zensur, ohne „Lust am Scheitern", denn das gibt es alles gar nicht!

ImproSingen - Tom Friedländer (ab Level B)

Einstieg in das Impro-Singen. Was tue ich bei verschiedenen Musik-Genres und wie setze ich das gesanglich um?
Wir werden uns mit Warm-Ups herantasten, warmsingen und am Ende mutig und heiter los trällern. Mit der Inbrunst der Überzeugung singen wir uns durch alle Genres.

Chicago Style Impro - Norbert Deeg (Level C)

Zu den Unterschieden zwischen Johnstone-Impro und dem Dell-Close-Style gibt es jede Menge Meinungen. Eine davon kommt von dem Chicago-Veteran Joe Bill: „In the end we all make shit up!“ Recht hat der Mann. Denn die Stile verbindet mehr als sie trennt. Dennoch gibt es unterschiedliche Herangehensweisen und Ideen, Übungen und Haltungen. Dieser Workshop gibt euch die Gelegenheit, sie auszuprobieren oder zu vertiefen und euch das aus dem Chicago-Style rauszusuchen, was euch hilft, als Spielende zu wachsen. 

Workshop-Block 2 (Dienstag & Mittwoch)

Emotionen - Michaela Dudek (ab Level A)

Emotionen spielen aus dem Körper - Wo sitzt das Gefühl?

Wie spiele ich Wut, wie Freude? Wo sitzt die Eifersucht und wie bewegt sich die Liebe?

Wir entwickeln unsere Spielfähigkeit auf Basis von vier Emotionen, die alle einen eigenen Körperschwerpunkt besitzen. Wir holen das Gefühl erst in den Körper, bevor wir es in Worte fassen.

Games - Ralf Schmitt (ab Level B)

Impro-Spiele kennenlernen, untersuchen und präsentieren. Warum macht welches Game Sinn? Was will ich mit dem Spiel und wie spiele ich es, damit es Spaß macht?

Zu Beginn sammeln wir verschiedene Formate, die ihr schon kennt oder noch lernen möchtet. Und dann geht’s los: Ihr improvisiert, findet neue Varianten, macht sie euch zu eigen. Und wenn es gut läuft, erfinden wir auch neue Spiele: Um alte Angewohnheiten loszuwerden.

Jetzt reden wir Tacheless - Lena Försch (Level C)

Wenn wir miteinander sprechen, tun wir das niemals ohne Ziel. Wir wollen interessant wirken, Dankbarkeit ausdrücken, jemanden in seine Schranken weisen. Selbst, wenn wir uns über das Wetter unterhalten, gibt es etwas, das uns antreibt... und wenn es nur darum geht, die peinliche Stille zu füllen. Die Beziehung zweier Menschen ist der Motor eines jeden Gesprächs – und genau das macht gute Comedy und gutes Drama aus. Je bewusster wir uns darüber sind, wie unsere Figuren zu den anderen stehen, desto pointierter und pikanter wird unser Spiel. Dann verlieren wir uns nicht in einem Ozean an bedeutungslosen Worten, sondern verleihen ihnen vielmehr den nötigen Biss – und bringen unsere Partner/innen damit ordentlich ins Schwitzen!

Workshop-Block 3 (Donnerstag & Freitag)

Im Block 3 dürfen alle Teilnehmer das Level B besuchen.

Storytelling Labor - Lena Försch (ab Level B)

Mehr Spannnung in Geschichten - Wenn wir uns Filme ansehen, haben wir oft ein Gefühl dafür, was als nächstes passieren muss. Frau trifft Mann, Mann ist unsympathisch, Mann rettet Katze, Frau verliebt sich. Ein Teenager streitet heftig mit seiner Freundin, fährt zu schnell, übersieht den Laster an der Kreuzung – Bang! Wenn wir eine Szene improvisieren, erscheinen die nächsten Schritte oft weitaus weniger offensichtlich. Manchmal versuchen wir, originell zu sein; manchmal gibt es Missverständnisse mit unseren Spielpartner/innen. Und manchmal sehen wir schlicht vor lauter Bäumen den Wald nicht. In diesem Workshop trainieren wir unsere analytischen Fähigkeiten für den Verlauf von Geschichten. Je besser wir von außen verstehen, welche Entscheidungen Szenen wirklich voranbringen, desto entspannter können wir als Spielende selbst den nächsten Schritt nach vorne wagen. Ran an die Storytelling-Muskeln!

Status und Präsenz - Norbert Deeg (ab Level B)

Einige Menschen wirken auf der Bühne (auch auf der des Lebens) wie zu Hause. Ganz selbstverständlich und leicht. Man nimmt sie wahr, auch wenn sie nichts sagen. Das ist Präsenz. 

Als Impro-SpielerInnen haben wir verschiedene Mittel, uns dem zu nähern. Die Idee des „Status“ von Keith Johnstone ist eines, das Konzept der „Three Circles“ von Patsy Rodenburg ein anderes. Sie helfen uns, flexibel, leicht und spielerisch zu sein und es entstehen Figuren, die lebendig und vielschichtig wirken. Im Workshop probieren wir mit vielen Szenen die Tools aus und finden heraus, was das mit unserer Präsenz macht!

Vom komisch sein - Birgit Linner (Level C)

Komik hat ihre eigenen Techniken, mit denen man improvisierte Szenen würzen kann. Es geht um Präsenz, Wahrhaftigkeit, starke Figuren, die Übertreibung, das Kopieren bzw. das parallele Spiel. Dieser Workshop gibt die Möglichkeit, diese Facetten kennen zu lernen, sie für sich nutzbar zu machen und sie auf die Bühne zu bringen. Szenen mal anders!

optionale "Play-Time" (Sonntag/Dienstag/Donnerstag)

Impuls, jeweils 15.45-16.45 Uhr, spontan ohne Anmeldung

  • Tom Friedländer - ImproTanzen (Sonntag)

  • Michaela Dudek - Schauspieltechnik (Sonntag)

  • Tom Friedländer - Refrains (Dienstag)

  • Ralf Schmitt - More Games (Dienstag)

  • Tom & Michaela - Singen reloaded (Donnerstag)

  • Birgit Linner - Clownstechniken (Donnerstag)

Zusatz-Angebote (Sonntag-Freitag)

Yoga auf dem Panorama-Dach
Du kannst während dieses Impro-Hotels Yogatermine zubuchen: Der Kurs wird jeden Morgen direkt auf dem Dach des Casas stattfinden und kostet 10 Euro pro Termin. Der Kurs ist für Anfänger und Mittelstufe geeignet und findet ab 6 Teilnehmern statt. Die Teilnahme wird direkt vor Ort abgefragt. Yogamatten können mitgebracht oder  gegen eine geringe Gebühr geliehen werden.
Wellness und Massagen
Tanya Struck bietet wohltuende Massagen und Wellnessbehandlungen an. Dieses Angebot wird direkt von Ihr angeboten und kann vor Ort optional dazu gebucht werden. Wir können sie aus eigener Erfahrung wärmstens empfehlen. Die Termine werden direkt vor Ort abgefragt.

Programm

Anreisetag

ab 10 Uhr Anreise-Shuttles ab Airport Palma (von uns angebotene Fahrtzeiten zwischen 10 und 20 Uhr)
ab 11 Uhr Check-In im Casa de la Vida (Anreise an Vortagen nach Absprache)
ab 13.00 Uhr Bezug der Zimmer
20.00 Uhr Abend-Buffet
21.00 Uhr Begrüßung und Trainer-Vorstellung

Sonntag-Freitag

08.00 - 09.00 Uhr Yoga auf dem Dach (optional buchbar)
08.30 - 10.00 Uhr Frühstück
10.00 - 12.30 Uhr Workshopblock Vormittag
12.30 - 17.00 Uhr Freizeit: Siesta / Strand / relaxen
15.45 - 16.45 Uhr freiwillige "Play-Time" - eine Stunde Workshop-/Spielzeit mit Anleitung und Feedback von Trainern (SO, DI, DO)
17.00 - 19.30 Uhr Workshopblock Nachmittag
20.00 - 21.30 Uhr Abendbuffet
ca. 22.00 Uhr Abendevents (gemeinsame Shows für/mit Teilnehmern, Parties, usw.)

Abreisetag
08:00 Uhr Frühstücks-Buffet
ab ca. 06.00 Uhr Abreise-Shuttles zum Airport Palma (frühester Abflugtermin für den Rückflug 08.00 Uhr!
Empfohlene Abreise ab 09.00 Uhr = Abflug ab 11.00 Uhr)

Wir lieben die Spontaneität!

Die Original Impro-Hotels - seit 2003

Newsletter


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.